Tipps für heiße Tage

Tipps für heiße Tage

Katzen haben Schweißdrüsen, jedoch im Vergleich zum Menschen sehr viel weniger.

Sie dienen nicht dem Temperaturausgleich, sondern hauptsächlich der Kommunikation und der Reviermarkierung. Denn mit dem Schweiß werden Duftstoffe abgesondert, durch die Artgenossen viel über den Urheber erfahren.

Angst, Erregung und hohe Temperaturen lassen Katzen schwitzen. Die Schweißdrüsen der Katze sitzen im Gesicht (Kinn und Lippe), in der Umgebung der Zitzen, in der Afterregion und an bzw. zwischen den Zehen. Hinterlässt die Katze nasse Tapsen auf dem Boden, schwitzt sie.

 Was tut eine Katze, wenn ihr zu heiß wird? Menschen schwitzen bei großer Hitze, Hunde hecheln und Katzen? Katzen hecheln auch, aber viel seltener als Hunde.

Eine Katze leckt außerdem ihr Fell. Durch Verdunsten des Speichels auf Zunge, im Rachen und auf dem Fell wird dadurch Kühlung erzeugt. An sehr heißen Tagen wird das aber nicht reichen. Vor allem Wohnungskatzen, die sich kein schattiges Plätzchen mit lauem Luftzug selbst aussuchen können, sind auf unsere Unterstützung angewiesen.

 

Tipps für heiße Tage

  • Der Katze Zugang zu kühlen Räumen gewähren. Katzen liegen bei großer Hitze gerne auf kühlen Fliesen, also im Bad und Küche. Auch der Keller ist beliebt.
  • Rollos runterlassen
  • Vorsicht bei gekippten Fenstern! Sie bergen ein hohes Verletzungsrisiko. Es gibt Schutzgitter für Kippfenster, so dass frische Luft reinkommen kann ohne dass sich die Katze verletzt.
  • Mit der Hitze steigt der Flüssigkeitsbedarf. Daher sollten genug Trinkmöglichkeiten mit frischem Wasser zur Verfügung stehen. Notfalls einen Schuß Fleischbrühe beifügen, wenn sie nicht genug trinkt. Viele Schüsselchen aufstellen, damit sie praktisch ständig ans Trinken erinnert wird.
  • Der Katze mit feuchten Händen über das Fell streichen.
  • Nassfutter nur in kleinen Portionen anbieten, da es schnell verdirbt.
  • Nasse Handtücher über den Wäscheständer hängen und diesen in die Nähe der Katze stellen. Bitte keine nassen Handtücher direkt auf die Katze legen.
  • Auch Durchzug, Klimanlagen und Ventilatoren sollten vermieden werden. Sie können Bindehautentzündungen verursachen und Ventilatoren bergen ein Verletzungsrisiko.
  • Wasserspiele empfehlen sich sehr: Eine große Schüssel mit Wasser aufstellen und ein paar leere Aluschälchen (von Teelichtern) mit Leckerchen befüllen und treiben lassen. Ein Spaß für alle Stubentiger!