Angst bei Katzen


Angst ist ein wichtiger Teil des Lebens. Sie ist eine Reaktion auf eine bedrohliche wirkende Situation, die oft ungewiss oder unkontrollierbar wirkt.

Sie versetzt Tiere und Menschen in eine körperliche und geistige Alarmbereitschaft, die dem Überleben dient und durch die Gefahren und Schmerzen vermieden werden. Angst ist ein negativer Gefühlszustand.

Kastration von Katzen


 Mit Erreichen der Geschlechtsreife werden Kätzinnen rollig. Das macht sich durch vermehrtes Maunzen, das Suchen nach Körperkontakt, verstärktes Schmusen und Rufen bemerkbar.

Katzen chippen lassen


Ein Chip hilft die Katze zu identifizieren. Allerdings muss Chipnummer auch registriert werden.

Besonders Freigänger aber auch Wohnungskatze können verloren gehen. Nichts ist schlimmer als die Ungewissheit, was mit der geliebten Katze passiert sein könnte. Katzen sind neugierige Tiere, denen dunkle Räume keine Angst einjagen, sondern zum Erforschen einladen. So können Freigänger versehentlich in die Garage oder den Keller eingeschlossen werden, sie können überfahren oder vom Jäger erschossen werden.

Wohnungskatzen können aus dem Fenster oder vom Balkon springen, sie können durch die angelehnte Tür schlüpfen und sie können auf dem Weg zum Tierarzt auch aus der Transportbox ausbrechen und verloren gehen.

Tipps für heiße Tage


Katzen haben Schweißdrüsen, jedoch im Vergleich zum Menschen sehr viel weniger.

Sie dienen nicht dem Temperaturausgleich, sondern hauptsächlich der Kommunikation und der Reviermarkierung. Denn mit dem Schweiß werden Duftstoffe abgesondert, durch die Artgenossen viel über den Urheber erfahren.

Angst, Erregung und hohe Temperaturen lassen Katzen schwitzen. Die Schweißdrüsen der Katze sitzen im Gesicht (Kinn und Lippe), in der Umgebung der Zitzen, in der Afterregion und an bzw. zwischen den Zehen. Hinterlässt die Katze nasse Tapsen auf dem Boden, schwitzt sie.

Testbericht eBARF


Dieser Testbericht befasst sich mit der Produktreihe „eBARF“ der Firma „K&K Petfood GmbH“. Es handelt sich dabei um fertige Barfmahlzeiten, die bereits alle Supplemente enthalten, die die Durchschnittskatze so braucht.

Katzenschutz


Auf der Suche nach einer passenden Partnerkatze für eine ältere Katze stoßen wir auf das idyllisch gelegenen Domizil Tierschutzverein Fürstenwalde und Umgebung e.V. in der Buchholzer Chaussee 1a.